Beratung LeO

Caritas Familienzentrum Wiener Neustadt: Ein offenes Ohr für Familien in Not

01.12.20 / 10:14

Die Coronakrise schafft auch eine soziale Krise. Zunehmend geraten Familien und Alleinerziehende in Not: Jobverlust, teure Mieten, psychische Probleme, Erziehungsthemen, Existenzängste... „All das was uns immer herausfordert, wird in Krisenzeiten verstärkt und beunruhigt zusätzlich. Wir sehen in unserer täglichen Arbeit: Die Corona-Krise hat viele bereits bestehende Probleme verschärft. Und der Druck auf viele Menschen steigt mit Fortdauer der Krise. Auch die psychische Belastung ist durch den zweiten Lockdown noch einmal deutlich gestiegen“, erklärt Anita Jahrmann-Foidl, Leiterin des Caritas Familienzentrums in Wiener Neustadt. Das Familienzentrum bietet seit vielen Jahren Beratung für Erwachsene und Jugendliche in schwierigen und psychisch belastenden Lebenssituationen und in Umbruchzeiten, etwa bei Trennungen, herausfordernden Arbeitssituationen, Arbeitslosigkeit oder im Fall von schwerer Krankheit von Angehörigen, bei eigenen belastenden Diagnosen, oder auch bei Verlust und Trauer. Das kostenlose Beratungsangebot richtet sich auch an armutsbetroffene Menschen und umfasst u.a. psychosoziale Beratung, Familien- und Erziehungsberatung, Psychologische Beratung und Behandlung und Einzelpsychotherapie für Kinder und Jugendliche, Paarberatung, sowie Beratung bei Trennung und Scheidung.

 

Caritas möchte am neuen Standort mehr Menschen mit Hilfsangebot erreichen

Ab 7.12. ist das Familienzentrum am neuen Standort in der Neuklostergasse 1 zu finden. Mit dem Umzug ist auch eine Schärfung des Angebots verbunden. „Wir möchten mit dem Angebot des Caritas Familienzentrums gerade jetzt in der Krise mehr Menschen noch schneller mit unserer Hilfe erreichen. Damit wollen wir verstärkt präventiv wirksam werden. Menschen in allen Altersgruppen und Lebenssituationen finden bei uns Unterstützung. Oft ist es ein großer Schritt, sich einzugestehen, dass man es alleine nicht mehr schafft, dass es so nicht mehr weitergeht. Unser Angebot soll aber auch genutzt werden, wenn schwierige Entscheidungen anstehen, wenn Stress und die Sorgen Überhand nehmen, oder einfach niemand da ist, um sich aussprechen zu können,“ so Jahrmann-Foidl. Beratungsgespräche sind seit diesem Jahr auch telefonisch oder per Videotelefonie möglich. „Vielfach sind es die kleinen Alltagsprobleme, die irgendwann riesig werden, wenn mal alles alleine stemmen muss oder eine plötzliche Krankheit hinzukommt. Dann kippt das ganze System. Manchmal ist es ein Gefühl von Ohnmacht oder Überforderung, das die Menschen zu uns führt. Es sind aber oft auch ganz konkrete Fragen und Themen, etwa: Wie organisiere ich mein Familienleben neu nach einer Trennung? Wie schaffe ich es mit meinem jugendlichen Kind gut durch die Pubertät? Dann führen wir Abklärungsgespräche, in denen wir gemeinsam herausfinden, welche Probleme nicht mehr alleine zu bewältigen sind, erarbeiten gemeinsam Lösungswege und bieten konkrete Hilfestellungen an.“ erklärt Jahrmann-Foidl abschließend.

 

Adresse & Kontakt: 

Caritas Familienzentrum Wiener Neustadt, Neuklostergasse 1, 2700 Wiener Neustadt

Bitte um Anmeldung und Terminvereinbarung von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 01/481 54 81 oder per mail unter familienzentren(at)caritas-wien.at

Beratungen ohne Termin Dienstag von 10 bis 12 Uhr
Beratungszeiten nach Vereinbarung: Mo bis Do 8 bis 18 Uhr